Schadenquote

Entscheidend für die Kalkulation der Versicherungsprämie ist der Schadenverlauf der vergangenen fünf Jahre.

Aus Sicht des Versicherers ist ein Versicherungsvertrag bis zu einer Schadenrenta (Schadenquote) von 70% (Nettoversicherungsbeitrag in Relation zu den Bruttoentschädigungszahlungen) wirtschaftlich.

Übersteigt die Quote diesen Wert von 70% wird der Vertrag unwirtschaftlich, da der Versicherer aus den vereinnahmten Prämien seine Veraltungskosten und Vorsorge für einen Groß-Totalschaden treffen muss.

Die Gebäudeversicherung ist durch die Schadenentwicklung der vergangenen Jahre für die Versicherungswirtschaft insgesamt defizitär.

Einige Gesellschaften haben sich aus diesem Grunde bereits ganz aus diesem Segment zurückgezogen.

Aufschluss liefert die Statistik des GDV.

Schadenquoten 2010 - 2016

2010          112,2%
2011  107,3%
2012  104,3%
2013  134,7%
2014  101,8%
2015  101,4%
2016   96,0%

Der Bietermarkt ist für kommunale Einrichtungen aktuell sehr überschaubar geworden.

Vor einem Ausschreibungsverfahren empfehlen wir die Prüfung ob ein wirtschaftliches Ergebnis durch diese Ausschreibung zu erzielen ist.

Eine Ausschreibung kann neben der Reduktion des bisherigen Beitrags auch in Verbesserungen der Vertragsbedingungen oder Enschluss weiterer Gefahren in das Deckungskonzept begründet sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok