Umfassende Bedarfs- und Bestandsanalyse vor einem Ausschreibungsverfahren

Welchen Zweck soll ein Versicherungsvertrag erfüllen?

  • vorrangig soll das finanzielle Risiko, das die eigene Existenz oder den Haushalt bedroht, bei Eintritt eines Schadenfalles auf einen Versicherer ausgelagert werden.
  • Die Vertragsbedingungen der versicherten Risiekn müssen einfach, umfänglich und verständlich beschrieben sein.
  •                                     Was ist versichert?
  •                                     Gegen welche Gefahr ist es versichert?
  •                                     Welche zusätzlich durch den Schaden angefallenen Kosten übernimmt der Versicherer?
  •                                     Wie hoch sind diese Entschädigungszahlungen?
  •                                     Decken sie wirklich den tatsächlichen Bedarf oder verbleiben Restrisiken, die in Eigenleistung zu tragen sind.
  • Die Verpflichtungen, die der Versicherungsnehmer gegenüber dem Versicherer vertraglich zu leisten hat -Obliegenheiten- , sind klar und deutlich zu kommunizieren.
  •                                     Obliegenheiten  vor Eintritt eines Schadenfalles
  •                                     Obliegenheiten bei Eintritt eines Schadenfalles
  •                                     Obliegenheiten nach eintritt eines Schadenfalles
  • Der Versicherer muss mit ausreichender Solvabilität mit entsprechender Rückversicherung und einem kundenfreundlichen Schadenmanagement ausgestattet sein .
  • Last but not least, der Beitrag muss wirtschaftlich sein.

In der täglichen Praxis finden wir bei Mandanten Versicherungsverträge vor, die seit "zig"-Jahren unverändert mit der Option der jährliochen Verlängerung unendlich geführt werden.

  • Eine echte Bedarfsanalyse wurde nie erstellt
  • Die Versicherungsummen sind in der Regel nicht geprüft, insbesondere in der Inventarversicherung. (Stichwort: whiteboards)

Versicherung ist nicht statisch, sondern ein dynamischer Prozess.

Wirtschaftlich isdt nur ein Versicherungsschutz, der die tatsächlichen Risiken kontinuierlich erkennt und bewertet.

Die Landesprüfungsämter verlangen eine vorgeschaltete Risiko- und Bedarfsanalyse vor einem Ausschreibungsverfahren.

Allein durch ein Ausschreibungsverfahren wird das angestrebte Ziel, ein wirtschaftlicher Vfersicherungsschutz, verfehlt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok